Kategorie-Archive: Steuern

Kleinere Mängel im Fahrtenbuch? Was ist zu beachten?

1. Fahrtenbuch verworfen; und jetzt? Ein Fahrtenbuch richtig zu führen kann eine große Herausforderung sein. An die Aufzeichnungen im Fahrtenbuch werden von der Finanzverwaltung hohe Anforderungen gestellt. Ein nicht ordnungsgemäß geführtes Fahrtenbuch hat zur Folge, dass die private Pkw-Nutzung mit der 1%-Methode zu versteuern ist. Das kann zu erheblichen Steuernachzahlungen führen. Das niedersächsische Finanzgericht hat […]

Änderungen für Mini-Jobber zum 01.01.2022

Aufgrund des 7.Änderungsgesetzes SGB IV gilt ab 2022 eine erweiterte Meldepflicht für geringfügig entlohnte Beschäftigte (Minijob). Das bedeutet, dass bei allen Meldungen ab dem 01.01.2022 die Steuer-Identifikationsnummer des Arbeitnehmers anzugeben ist. Dies betrifft auch die DEÜV-Jahresmeldung 2021 oder eventuelle Korrekturen des Vorjahres, die erst nach dem 01.01.2022 gesendet werden. Die Steuer-ID sollte somit möglichst zeitnah […]

EuGH: keine Umsatzsteuerbefreiung für Schwimmunterricht

Der BFH hatte mit seinem Vorabentscheidungsersuchen (Beschluss v. 27.03.2019, V R 32/18) beim EuGH u.a. folgende Frage klären wollen: > Umfasst der Begriff des Schul- und Hochschulunterrichts i.S.d. Art. 132 Abs.1 Buchst. i und j MwStSystRL auch den von Schwimmschulen erteilten Schwimmunterricht? Der EuGH hat am 21.10.2021 entschieden, dass der von einer Schwimmschule erteilte Schwimmunterricht […]

Steuerliche Vereinfachung bei kleinen Photovoltaikanlagen

Ertragsteuerliches Liebhabereiwahlrecht Im neuen BMF-Schreiben vom 02.06.2021 hat die Finanzverwaltung Vereinfachungsregelungen hinsichtlich der ertragsteuerlichen Behandlung von kleinen Photovoltaikanlagen veröffentlicht. Demnach haben Steuerpflichtige nun ein Wahlrecht: Sie können schriftlich einen Antrag stellen, dass der Betrieb der kleinen Photovoltaikanlage ohne Gewinnerzielungsabsicht erfolgt. Die Ausübung des Wahlrechts hat zur Folge, dass ohne weitere Prüfung eine ertragsteuerlich unbeachtliche Liebhaberei […]

Neuregelung der Grunderwerbsteuer auf Share-Deals – jetzt doch!?

Wenn eine Immobilie den Eigentümer wechselt, fällt in der Regel Grunderwerbsteuer an. Bei sog. Share-Deals wird dies umgangen, indem nicht das Eigentum an der Immobilie auf den Erwerber übergeht, sondern dieser Anteile an einer Gesellschaft kauft, in deren Vermögen sich die Immobilie befindet. Keine Grunderwerbsteuer fällt derzeit an, wenn weniger als 95% der Anteile an […]

Neue Abschreibungsregel für Computerhardware und Software

Bisher mussten Computer & Co mit Anschaffungskosten über 800,- € über eine Nutzungsdauer von drei Jahren abgeschrieben werden. In einem neuen BMF Schreiben hat die Finanzverwaltung die Nutzungsdauer nun auf 1 Jahr reduziert. Diese Regelung gilt unbefristet für alle Anschaffungen ab dem 01.01.2021 und umfasst sowohl die Hardware wie u.a. Computer, Tablets, Laptops, Peripherie Geräte […]

Verlängerung Mehrwertsteuer-Senkung für Gastronomie bis Ende 2022

Am 03.02.2021 wurde im Koalitionsgipfel von CDU/CSU und SPD beschlossen die bis zum 30.06.2021 befristete Mehrwertsteuer-Senkung bis zum 31.12.2022 zu verlängern. D.h. der Mehrwertsteuersatz für Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen beträgt bis Ende 2022 statt 19% weiterhin nur 7%. Ausgenommen von dieser Regelung ist die Abgabe von Getränken, hier gilt wie bisher der Regelsteuersatz von 19%. Möchten […]

Firmenwagenversteuerung – Vergünstigungen bei E-Autos

Grundsätzlich wird bei der pauschalen Methode der Privatanteil mit 1% des Bruttolistenpreises und der Anteil für die Fahrten Wohnung/Tätigkeitsstätte mit 0,03% versteuert. Bemessungsgrundlage ist dabei der inländische Listenpreis im Zeitpunkt der Erstzulassung zuzüglich der Kosten für Sonderausstattung einschließlich Umsatzsteuer. Seit 2019 wird die Besteuerung von Elektro-und Hybridfahrzeugen staatlich begünstigt, sodass eine Halbierung oder sogar Viertelung […]

Ausgewählte Steueränderungen 2020/2021

Zum Jahreswechsel 2020/2021 sind zahlreiche Steueränderungen in Kraft getreten. Die wichtigsten Änderungen finden Sie hier im Überblick: Abschreibung, § 7 Abs. 2 EStG Für die Veranlagungszeiträume 2020 und 2021 kann eine degressive Abschreibung für Abnutzung mit dem Faktor 2,5 gegenüber der derzeit geltenden Abschreibung in Anspruch genommen werden, max. 25% pro Jahr für bewegliche Wirtschaftsgüter. […]

E-Rechnung: Verpflichtung ab 27.11.2020 auf Bundesebene

Lieferanten und Dienstleister des Bundes sind ab dem 27.11.2020 verpflichtet die Rechnungsstellung in elektronischer Form vorzunehmen. Bei einer E-Rechnung werden die Rechnungsinhalte in einem maschinenlesbaren, strukturierten XML-Datensatz dargestellt. Dadurch können die Inhalte der Rechnung über spezielle Portale elektronisch übermittelt, empfangen und dann automatisiert weiterverarbeitet werden. Für den Menschen lesbar werden diese Rechnungen erst durch die […]