Kategorie Archiv: Neuigkeiten

Verpflichtung zur elektronischen Rechnung

Elektronische Rechnungen von Unternehmen an Unternehmen (B2B) sollen zukünftig in Deutschland verpflichtend sein. Was dabei zu beachten ist und wer betroffen ist, erklären wir im nachfolgenden Text. Was ist unter einer elektronischen Rechnung zu verstehen?Eine elektronische Rechnung ist eine Rechnung, welche strukturiert und im elektronischen Format ausgestellt, übermittelt und empfangen wird und deren Verarbeitung elektronisch […]

Der Online-Handel boomt

ecommerce

Durch die globale Ausrichtung hat sich Amazon zu einem der führenden und beliebtesten E-Commerce Marktplätzen weltweit entwickelt. Schätzungen nach gibt es in Deutschland 240.000 aktive Händler auf dem Marktplatz von Amazon, welche demnach steuerliche Unterstützung benötigen. Neben Fragen zur Umsatzsteuer stellen auch Dokumentation und Buchführung, internationale Steuerabkommen und Doppelbesteuerungen viele Händler:innen vor Herausforderungen. Zu unterscheiden […]

Gastronomie: mögliche Umsatzsteuer-Erhöhung ab 2024

Aufgrund der Corona-Pandemie und nachfolgend dem Ukraine-Krieg wurde der Umsatzsteuersatz für erbrachte Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen, mit Ausnahme der Abgabe von Getränken, von 19 % auf 7 % gesenkt. Dieser verminderte Steuersatz galt zunächst bis Ende 2022, wurde aber wegen der anhaltenden Krisen bis Ende 2023 verlängert. Ein Großteil der Gastronomiebranche hat sich während und nach […]

Kabinettsbeschluss: Degressive AfA für neue Wohngebäude

Das Bundeskabinett hat am 30.August 2023 einen aktualisierten Gesetzesentwurf zum Wachstumschancengesetz beschlossen. Darin enthalten ist unter anderem die degressive Abschreibung für Abnutzung (AfA) für bestimmte Wohngebäude. Durch diese Maßnahme soll ein zusätzlicher Investitionsanreiz für den derzeit kriselnde Wohnungsbau geschaffen werden. Zu den Einzelheiten: Welche Gebäude werden davon umfasst? > Die degressive AfA soll nur für […]

Verlängerung: Abgabefristen der Schlussabrechnungen zu den Corona-Hilfen erneut verschoben

Die Frist zur Einreichung der Schlussabrechnungen zu den erhaltenen Corona-Hilfen durch die prüfenden Dritten wird auf den 31.10.2023 verlängert. Auf der Internetseite www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de des BMWK und des BMF wird darauf hingewiesen, dass die Fristen zur Einreichung der Schlussabrechnungen für die Überbrückungshilfen I-III, November- / Dezemberhilfen sowie Überbrückungshilfen III Plus und IV wurde auf den 31. Oktober […]

Gesunkene Einnahmen aus Erbschaftsteuer

Erbschaftsteuer Schenkungssteuer

Seit Jahren sind die Einnahmen aus der Erbschaftsteuer unaufhörlich gestiegen. Nun vermeldet das Statistische Bundesamt allerdings einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Der Rückgang liegt bei rund 10% im Vergleich zum Vorjahr. Somit wurden 8,1 Milliarden EUR an Erbschaftsteuer erhoben. Es zeichnet sich parallel ein Trend zur Gestaltung von vorweggenommenen Erbfolgen ab. Die festgesetzte Schenkungssteuer […]

Geplante Einsparungen beim Elterngeld

Elterngeld

Am Mittwoch, den 05. Juli 2023, soll der Bundeshaushaltsplan 2024 beschlossen werden. Ein darin enthaltener Punkt ist eine Einsparung beim Elterngeld. Derzeit liegt die Grenze für einen Anspruch auf Elterngeld bei 300.000 Euro zu versteuerndem Jahreseinkommen bei Paaren und bei 250.000 Euro für Alleinerziehende. Zukünftig soll die Grenze für Paare nur noch bei 150.000 Euro […]

Corona-Wirtschaftshilfen: Einreichungsfrist für Schlussabrechnung verlängert

Bisher sollte die Einreichung der Schlussabrechnungen über die Corona-Wirtschaftshilfen bis zum 30.06.2023 erfolgen. Aufgrund des hohen Antragsaufkommens wurde die Frist nun bis zum 31.08.2023 verlängert. Die Beantragung einer möglichen Einzelfristverlängerung zum 31.12.2023 soll nun ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt möglich sein. Die Fristverlängerung gilt für die Einreichung aller Schlussabrechnungen der Corona-Wirtschaftshilfen, diese umfassen die Überbrückungshilfen […]

Homeoffice-Kosten steuerlich absetzbar?

Seit der Corona-Pandemie ermöglichen viele Unternehmen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von zuhause aus zu arbeiten. Das Homeoffice hat sich seitdem in der Arbeitswelt etabliert. Doch können Sie diese Kosten für das Homeoffice nun steuerlich geltend machen? Tatsächlich ist es nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, die angefallenen Kosten als Werbungskosten oder Betriebsausgaben abzusetzen. Zudem gibt es […]

Beitragsänderung in der Pflegeversicherung ab 01.07.2023

Der Beitragssatz in der Pflegeversicherung erhöht sich ab Juli 2023, damit sollen Leistungsanpassungen ermöglicht und die finanzielle Stabilität gesichert werden. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht mit den neuen Beitragssätzen: Beitrag für Gesamtbeitrag Arbeitnehmer Arbeitgeber Kinderlose 4,00 % 2,30 % 1,7 % Eltern mit einem Kind 3,40 % 1,70 % 1,7 % Eltern mit 2 […]